BMOLogo
AG Zinth - Projekte

LMU München
Fakultät für Physik


Home

General
Research
  Zinth
  Riedle
  Tavan
Funding
Members
Publications
Lectures/Seminars
Conferences
Vacancies
Search

Internal




Impressum
(c) 2002 BMO

Höchstfrequente Wellenpakete - ein Weg zur Schwingungsspektroskopie in der Zeitdomäne

(Development of most modern methods in quantum optics for studies of ultrafast processes in chemistry and biology)


Zeit und Frequenz

In der klassischen Schwingungsspektroskopie werden die Frequenzen von Molekülschwingungen über den Raman-Effekt oder IR-Absorption bestimmt. Durch den Einsatz ultrakurzer Laserpulse ist mittlerweile eine alternative Methode verfügbar geworden, bei der die Molekülschwingungen direkt in der Zeit beobachtet wird: Mit Hilfe extrem kurzer, optischer Pulse können in molekularen Systemen kohärente Wellenpakete angeregt werden.

"Wellenfunktionen sehen"

Diese kohärente zeitliche Entwicklung quantenmechanischer Wellenfunktionen findet sich in den optischen Eigenschaften der Moleküle (z.B. in der Absorption) wieder und kann mit Hilfe eines zweiten optischen Pulses abgetastet und damit sichtbar gemacht werden. Durch die Aufnahme des Abtastsignals zu vielen unterschiedlichen Verzögerungszeiten erhält man ein oszillatorisches Signal, das die Veränderung der Elektronendichte in dem Molekül widerspiegelt. Man kann auf diese Weise das Schwingen des Moleküls in der Zeitdomäne direkt "sehen".


Ehemalige Mitarbeiter:

Constanze Sobotta
André Peine
Stephan Malkmus
Regina Dürr
Simone Draxler
Thomas Brust
Markus Braun


Publikationen:

"Ligand exchange of CdSe nanocrystals probed by optical spectroscopy in the visible and mid-IR"
B. von Holt, S. Kudera, A. Weiss, T. E. Schrader, L. Manna, W. J. Parak, M. Braun
Journal of Materials Chemistry 18 (2008) 27282732.
Details

"All-Optical Operation Cycle on Molecular Bits with 250-GHz Clock-Rate Based on Photochromic Fulgides"
S. Malkmus, F. O. Koller, S. Draxler, T. E. Schrader, W. J. Schreier, T. Brust, J. A. DiGirolamo, W. J. Lees, W. Zinth, and M. Braun
Advanced Functional Materials 17 (2007) 36573662
Details

"Analysis of Wave Packet Motion in Frequency and Time Domain: Oxazine 1"
M. Braun, C. Sobotta, R. Dürr, H. Pulvermacher, S. Malkmus
Journal of Physical Chemistry A 110 (2006) 9793-9800
Details

"Chirp dependence of wave packet motion in Oxazine 1"
S. Malkmus, R. Dürr, C. Sobotta, H. Pulvermacher, W. Zinth, M. Braun
Journal of Physical Chemistry A 109 (2005) 10488-10492
Details

"Convenient tunability of sub-10 fs-pulses in the visible range"
E. Baigar, M. Braun, A. Peine, V. Konjaev, W. Zinth
Ultrafast Phenomena XIII, Springer Series in Chem Physics 71, Eds. R.D. Miller, M.M. Murnane, N.F. Scherer, A.M. Weiner, Springer-Verlag Berlin (2002) 152-154
Details


wavepacket.mpg
wavepacket.mpg (675 kB)


Abb. 1: Man kann das Oszillieren der Absorptionsbande direkt sehen, hier beispielshaft gezeigt am Molekül Oxazin 1 in Methanol.


Prismenkompressor
Abb. 2: Durch ultrakurze Lichtimpulse kann man Wellenpaketsdynamik in Molekülen anregen.
 

Absorptionslinie oszilliert in der Zeit
Abb. 3: Oszillierende Absorption - Wenn das Molekül schwingt, wirkt sich das auch auf die optischen Eigenschaften (Absortion) aus.

mailto: webmaster
Letzte Änderung: Letzte Änderung: 1970-01-01 01:00